Lernvorgang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lernvorgang(e)s · Nominativ Plural: Lernvorgänge
Worttrennung Lern-vor-gang
Wortzerlegung lernenVorgang
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Prozess der Aneignung von Wissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Gewohnheiten
Synonym zu Lernprozess
Beispiele:
Studien der Universität ergaben, dass jede Sucht Resultat eines Lernvorgangs ist, der sich aber wieder rückgängig machen lässt. Mit Hilfe von synthetischen Hormonen, den Kortikoiden, wird dem Gehirn eine neue Reaktion auf Drogen eingeprägt. [Die Zeit, 07.09.2013 (online)]
Für die Wissenschaft waren Pawlows Entdeckungen insofern wichtig, als sie zur Unterscheidung von bedingtem und unbedingtem Reflex führten und zudem die Bedeutung von Konditionierung beim Lernvorgang verdeutlichten. [o.A.[don], Pawlowscher Reflex, in: Süddeutsche Zeitung 06.08.1999, S. 2]
Weil Lernvorgänge in den frühen Jahren besonders intensiv sind, ist die Einführung eines obligatorischen Vorschuljahres zu fordern. [Schmidt-Rogge, Carl H., Dein Kind – Dein Partner, München: List 1969, S. 362]
Auch Tausch (1956) bekennt sich grundsätzlich zur Psychotherapie als Lernvorgang. [Werner, Reiner, Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1967, S. 33]
Der Akt zeigt einen Lernvorgang mit umgekehrtem Vorzeichen: Schritt für Schritt versteht der Mensch die Unbrauchbarkeit der angebotenen Alternativen. [Die Zeit, 13.05.1966, Nr. 20]

Thesaurus

Synonymgruppe
Lernprozess · Lernvorgang
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Lernvorgang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lernvorgang‹.

Zitationshilfe
„Lernvorgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lernvorgang>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lernvoraussetzung
Lernvermögen
Lernverhalten
Lernumgebung
Lerntheorie
Lernweg
lernwillig
Lernzeit
Lernziel
Lesart