Lesbe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lesbe · Nominativ Plural: Lesben
Aussprache
WorttrennungLes-be
GrundformLesbierin
Wortbildung mit ›Lesbe‹ als Erstglied: ↗Lesbenbewegung · ↗Lesbenehe · ↗Lesbenorganisation · ↗Lesbenpaar · ↗Lesbenparade · ↗Lesbenparty · ↗Lesbenpärchen · ↗Lesbenszene
 ·  mit ›Lesbe‹ als Letztglied: ↗Kampflesbe
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lesbisch · Lesbierin · Lesbe
lesbisch Adj. ‘homosexuell’ von Frauen (20. Jh.), zuerst in der Fügung lesbische Liebe ‘Homosexualität zwischen Frauen’ (19. Jh.), nach der griechischen Insel Lésbos (Λέσβος) im Ägäischen Meer, wo die griechische Dichterin Sappho (um 600 v. u. Z.) die Schönheit von jungen Mädchen einer Kultgemeinschaft in leidenschaftlichen Liedern pries. Danach galt in der Antike das von griech. Lesbís (Λεσβίς) ‘Frau von Lesbos’ abgeleitete Verb griech. lesbiázein (λεσβιάζειν) ‘sich wie die Frauen von Lesbos verhalten’ auch für sexuelle Kontakte zwischen Frauen. Lesbierin f. ‘Frau, die zu einer anderen sexuelle Zuneigung empfindet’ (19. Jh.). Heute verbreitet die umgangssprachliche Rückbildung Lesbe f. (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Homosexuelle · ↗Lesbierin  ●  Lesbe  ugs., Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtreibungsbefürworter Adoptionsrecht Ausgrenzung Banner Bisexueller Diskriminierung Emanze Farbige Feministin Gay Gleichberechtigung Gleichstellung Hetero Heterosexueller Homo Homosexueller Kinderwunsch Lebenspartnerschaft Parade Schwule Standesamt Toleranz Transsexuelle Transvestit Tunte adoptieren bekennend diskriminieren heiraten outen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lesbe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt natürlich auch schwule Männer, die intolerant sind, beispielsweise gegenüber Lesben, aber auch gegen heterosexuelle Männer.
Die Zeit, 23.05.2011, Nr. 21
Ich bin parteipolitisch von vornherein als Lesbe angetreten, das war auch Teil meines politischen Programms.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2002
Immer wenn ich vor einem dieser Konflikte stand, habe ich die Lesben beneidet.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 302
Als Lesbe kann ich mich überhaupt nicht mit meiner Umwelt identifizieren.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 61
Lesben und Schwule nämlich seien, was diese Dinge angehe, nicht verdruckst wie die Heteros und wir Katholiken sowieso.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 20
Zitationshilfe
„Lesbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesbe>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesbarkeit
lesbar
Lesartenapparat
Lesart
Lernziel
Lesbenbewegung
Lesbenehe
Lesbenorganisation
Lesbenpaar
Lesbenparade