Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lesbenbewegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Les-ben-be-we-gung
Wortzerlegung Lesbe Bewegung2

Verwendungsbeispiele für ›Lesbenbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Wort des Jahrhunderts, das für eine Lesbenbewegung stünde, hat die Jury offenbar nicht entdecken können. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.1999]
Jetzt will die amerikanische Lesbenbewegung die Diva zu ihrer Ikone machen. [Der Tagesspiegel, 10.04.2000]
Sie engagiert sich seit 1974 in der Frauen‑ und Lesbenbewegung. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1999]
Das sechs mal ein Meter große, lilafarbene Spruchband zeigt zwei sich küssende Männer und einen Regenbogen, das Zeichen der Schwulen‑ und Lesbenbewegung. [Die Zeit, 15.12.2011 (online)]
Wenn das nun nicht mehr gelten soll, weil es die Gleichstellungsbeauftragten der Schwulen‑ und der Lesbenbewegung so wollen, muss man auch diesen Fortschritt wohl hinnehmen. [Die Welt, 15.07.2002]
Zitationshilfe
„Lesbenbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesbenbewegung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesbe
Lesbarkeit
Lesartenapparat
Lesart
Lernziel
Lesbenehe
Lesbenorganisation
Lesbenpaar
Lesbenparade
Lesbenparty