Lesefertigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lesefertigkeit · Nominativ Plural: Lesefertigkeiten
Worttrennung Le-se-fer-tig-keit
Wortzerlegung lesen1Fertigkeit
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

die Fertigkeit, einen Text korrekt zu lesen (und seinen Inhalt zu verstehen)
Beispiele:
Zur Überprüfung der Lesefertigkeiten der 14‑ bis 15‑Jährigen [im Pisa-Test] werden jeweils ein literarischer Text und ein Sachtext verwendet. Pro Text werden zwischen 15 bis 17 Fragen gestellt, die in 45 Minuten zu beantworten sind, das heißt, es stehen pro Frage nur 2,35 Minuten zur Verfügung, was eindeutig zu wenig ist, da manche Texte zweieinhalb A4‑Seiten lang sind. [Der Standard, 14.04.2014]
Ich habe nicht den Eindruck, dass Sie die Pisa‑Studie gelesen haben. Die überprüft nämlich die Denkfähigkeit von 15‑jährigen Schülern (zum Beispiel Leseverständnis) und fragt kein »Wissen über Geschichte« ab und überprüft auch keine »Lesefertigkeiten«. [Die Zeit, 14.03.2002, Nr. 12]
So soll im Bereich Leseverständnis nicht die »technische Lesefertigkeit« geprüft werden, sondern die Fähigkeit, unterschiedliche Texte zu verstehen. [Der Tagesspiegel, 16.12.1999]
Wir üben an der Tafel bewußt und eindringlich solches Absuchen, und indem das Auge an den Lautzeichen entlang gleitet, reproduzieren wir in einem Zuge die Lautfolge. Geben wir ihnen aber sofort das ganze Wortbild, so erziehen wir zu einer Lesehaltung, nach der sich das Kind leicht auf ein oberflächliches Raten legt. Denn hierbei lernt es nie bewußt lesen und kann sich auch ohne fremde Hilfe – falls es das Wortbild nicht gleich wiedererkennt – nicht weiterhelfen. Wohl ist das Ziel des Unterrichts die Lesefertigkeit. Ihre Erlangung ist nur möglich, wenn das Kind von der singularen zur kollektiven Auffassung der Buchstaben, d. h. zum Lesen ganzer Komplexe geführt wird. [Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza u. a.: Beltz 1939, S. 19. Zitiert nach: Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza: Beltz 1931.]

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Lesefertigkeit · ↗Lesefähigkeit · ↗Lesekompetenz · ↗Leseverstehen
Assoziationen
Zitationshilfe
„Lesefertigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesefertigkeit>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesefähigkeit
lesefähig
Leseexemplar
Leseerfahrung
Leseecke
Leseförderung
lesefreudig
Lesefreudigkeit
lesefreundlich
Lesefrucht