Lesegeschwindigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Le-se-ge-schwin-dig-keit
Wortzerlegung lesen1Geschwindigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Geschwindigkeit des Lesens
b)
Geschwindigkeit automatischer Zeichenerkennung

Typische Verbindungen zu ›Lesegeschwindigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lesegeschwindigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lesegeschwindigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings sei die Lesegeschwindigkeit mit dem Finger wesentlich geringer als mit den Augen.
Die Zeit, 10.08.2009, Nr. 32
Diese Lesegeschwindigkeit erzielte das Gerät im Test immer nur kurzzeitig.
C't, 2000, Nr. 11
Bei manchen Teilnehmern trifft allerdings das Gegenteil zu - die Lesegeschwindigkeit verringert sich.
Die Welt, 27.11.2004
Um eine Lesegeschwindigkeit von 900 Wörtern in der Minute zu erreichen, ist viel Arbeitsdisziplin notwendig.
Der Tagesspiegel, 08.12.1999
Allerdings ist die Lesegeschwindigkeit für die gespeicherten Daten mit 20 Mikrosekunden deutlich langsamer als bei Standardchips.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1998
Zitationshilfe
„Lesegeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesegeschwindigkeit>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesegerät
Lesefutter
Lesefrucht
lesefreundlich
Lesefreudigkeit
Lesegesellschaft
Lesegewohnheit
Lesehalle
Leseheft
Lesehilfe