Lesehilfe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lesehilfe · Nominativ Plural: Lesehilfen
Worttrennung Le-se-hil-fe
Wortzerlegung lesen1Hilfe
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Hilfsmittel für Sehbehinderte, um etwas (besser) lesen zu können
Beispiele:
Die 29‑Jährige leidet seit ihrer Geburt an einer Sehschwäche. […] [Sie] machte ihr Abitur an einer Schule für Blinde[…]. Obwohl […] [sie] mehrere Praktika absolviert hat und obwohl die Krankenkasse eine Seh‑ und Lesehilfe bezahlen und diese Kosten somit nicht ihrem Arbeitgeber zukommen würden, findet sie keine Stelle. [Die Zeit, 15.11.2010, Nr. 46]
Besonders häufig tritt diese Ablehnung bei sehbehinderten Kindern auf, die eine »normale« Schule besuchen und dann mit Sehenden in einem Klassenraum sitzen. Verständlicherweise verzichten diese Kinder auf die Lesehilfen, wer möchte denn mit zwölf Jahren schon auffallen? [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.09.2002]
Blinden andererseits kann man die Lektüre der Botschaft schwerlich zumuten, da die Zeichen in beträchtlicher Höhe angebracht sind und sich über mehrere Meter erstrecken. Sie brauchten als Lesehilfe wenigstens einen Leiterwagen. [Berliner Zeitung, 07.09.1996]
2.
Brille, die zum Lesen getragen wird
Synonym zu Lesebrille
Beispiele:
Nicht mehr die eckige, randlose […]Brille zierte das kantige Gesicht, sondern eine runde, in weich‑warmen Brauntönen gehaltene Lesehilfe. [Berliner Zeitung, 22.01.1997]
In der […] Aula der Uni Heidelberg sprach Wulff über »Gesellschaft im Wandel«, […], […] die nach 3‑D‑Brille aussehende Lesehilfe hatte er wieder zugunsten des alten randlosen Modells abgelegt. [Die Zeit, 06.12.2012]
Eine Alte in Hausschuhen wippt im Schaukelstuhl, schaut beim Eintreten kurz über ihre Lesehilfe und widmet sich ansonsten dem flackernden Fernsehbild und ihrem Strickzeug. [Berliner Zeitung, 04.01.2003]
3.
Hilfsmittel, das das Lesen, Verstehen, Interpretieren von etw. durch zusätzliche Erklärungen, Strukturierung oder hilfreiche Hinweise erleichtert
Beispiele:
All diese Erwartungen erfüllt der mit zahlreichen als Lesehilfen gedachten Illustrationen ausgestattete Band. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.02.2005]
Aber auch Unbelehrbare haben etwas von diesem gut geschriebenen und faktenreichen Buch – eine Lesehilfe für Nachrichten über praktisch alle heißen Themen: Steuersenkung, Pisa, Hartz und sogenanntes Unterschichtenfernsehen. [Die Zeit, 28.12.2009]
Auch das Bonusmaterial ist[…] hausgemacht. Es enthält zwei knappe Lesehilfen zu Tarkowskis Leben und Werk […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.01.2006]
Als Lesehilfen sind nur römische Ziffern für größere Abschnitte zugelassen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.01.2000]
Phrasem:
Lesehilfe leisten, geben (= den Prozess des Verstehens eines Textes o. Ä. unterstützen)
Beispiele:
Genschers Apparat im Auswärtigen Amt stilisierte ihn als Welt‑Staatsmann. Er selbst war ein Meister der Publicity. Da er Journalisten nur beschränkte Intelligenz zubilligte, riefen seine Vertrauten aus dem Ministerium an, wenn Genscher‑Reden veröffentlicht wurden: »Wir möchten Ihnen eine Lesehilfe geben …«. Im Klartext: Die Presse sollte auf die wichtigen Passagen und ihre richtige Interpretation eingestimmt werden. [Bild am Sonntag, 03.04.2016, Nr. 14]
Am Donnerstag leistete EZB‑Präsident Jean‑Claude Trichet im Anschluss an die geldpolitische Ratssitzung gleich selbst Lesehilfe. So machte er vor der Presse darauf aufmerksam, dass sich der Ausdruck »hohe Wachsamkeit« nicht im Communiqué findet, mit dem der Rat seinen geldpolitischen Entscheid […] begründet. [Neue Zürcher Zeitung, 12.01.2007]
Querverweise geben dabei Lesehilfe. [Berliner Zeitung, 26.06.1997]
Obschon die Lektüre interessant und abwechslungsreich ist, muß man sich viel Zeit nehmen und mitunter zweimal lesen, um alle Fakten wirklich aufnehmen zu können. Lesehilfe leisten die Zusammenfassungen am Ende eines jeden Abschnitts. [C’t, 1993, Nr. 3]
4.
Unterstützung im Lesen (für Schüler und Schülerinnen)
Beispiele:
Wir organisieren Freiwillige, die an mittlerweile 40 Schulen Lesehilfe geben. [Berliner Zeitung, 04.11.2005]
Eine der ersten Tiergeschichten, die ich selbständig, ohne mütterliche Lesehilfe, bewältigt habe, war die vom Mordhirsch, wie sie in dem Band »Mümmelmann« von Hermann Löns steht. [Die Zeit, 04.09.1981, Nr. 37]
metonymisch Person, die Schülern und Schülerinnen an einer Schule Nachhilfeunterricht im Lesen gibt
Beispiel:
Die Schule sucht noch eine Lesehilfe, Zeitzeugen für den Sachkundeunterricht, Helfer beim Basteln und bei den Handarbeiten und Hausaufgabenhilfe. [Der Tagesspiegel, 27.10.2002]
Zitationshilfe
„Lesehilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesehilfe>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leseheft
Lesehalle
Lesegewohnheit
Lesegesellschaft
Lesegeschwindigkeit
Leseholz
Lesehunger
lesehungrig
Lesekabinett
Lesekarte