Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Leserbrief, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leserbrief(e)s · Nominativ Plural: Leserbriefe
Aussprache 
Worttrennung Le-ser-brief
Wortzerlegung Leser1 Brief
Wortbildung  mit ›Leserbrief‹ als Erstglied: Leserbriefredaktion · Leserbriefschreiber · Leserbriefseite
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Zeitung, Autor erhielt viele Leserbriefe
in einem Leserbrief heißt es …
Leserbriefe beantworten

Typische Verbindungen zu ›Leserbrief‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leserbrief‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leserbrief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Autoren bitten herzlich darum, von Leserbriefen in jedweder Form Abstand zu nehmen. [Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22]
Ich schreibe kaum Leserbriefe, lese fast nur die "echte" ZEIT. [Die Zeit, 02.01.1998, Nr. 2]
An der Fülle der Leserbriefe erkennt man, daß schon ein gewisser Erfolg programmiert ist. [Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32]
Unter den Dingen, die dieser Tage vorüberziehen, befindet sich auch ein Leserbrief. [Die Zeit, 28.03.1997, Nr. 14]
Erwartungsgemäß kamen viele Leserbriefe, erwartungsgemäß waren sie zum Teil zustimmend, zum Teil ablehnend. [Die Zeit, 20.06.2013, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Leserbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leserbrief>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leserbeirat
Leseratte
Leseranalyse
Leser
Lesepult
Leserbriefredaktion
Leserbriefschreiber
Leserbriefseite
Leserecho
Leserecke