Leserecho, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Le-ser-echo
Wortzerlegung Leser1Echo
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Resonanz beim Lesepublikum

Verwendungsbeispiele für ›Leserecho‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings fanden nur Luthers Thesen vor fast 500 Jahren ein gewaltiges Leserecho.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.1998
Aber damals, 1961, war ein deutsches Leserecho kaum zu hören.
Die Zeit, 09.12.1966, Nr. 50
Ein größeres Leserecho zu einem Bildungsthema hat nur die erste Pisa-Untersuchung provoziert.
Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09
Die differenzierte Betrachtung ist auch stets Ziel unserer von großem Leserecho begleiteten bdw-Analysen.
o. A.: Dreimal anders als erwartet. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Ein lebhaftes Leserecho hat die Berichterstattung und Kommentierung der SZ zu zwei Sexualverbrechen in der vergangenen Woche ausgelöst.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.2003
Zitationshilfe
„Leserecho“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leserecho>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leserbriefseite
Leserbriefschreiber
Leserbriefredaktion
Leserbrief
Leserbeirat
Leserecke
Leserei
Lesereinsendung
Lesereise
leserfreundlich