Lesereise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lesereise · Nominativ Plural: Lesereisen
Worttrennung Le-se-rei-se
Wortzerlegung lesen1Reise

Typische Verbindungen zu ›Lesereise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lesereise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lesereise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das passiert mir oft, wenn ich unterwegs bin, beispielsweise auf Lesereisen.
Die Zeit, 08.10.2006, Nr. 41
Für sie bin ich Nachmittags da und ich mache auch keine Lesereisen.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2003
Er hatte 1961 den "Herrn Karl" (mit Carl Merz) geschrieben und verkörperte ihn auf vielen Lesereisen.
Der Tagesspiegel, 06.04.2002
Auf Lesereisen wird man ständig zum Essen eingeladen, mittags wie abends.
Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7
Doch hielt er sich meistens auf Lesereisen im Ausland auf.
Die Welt, 21.08.1999
Zitationshilfe
„Lesereise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesereise>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesereinsendung
Leserei
Leserecke
Leserecho
Leserbriefseite
leserfreundlich
Lesergemeinde
Leserin
Lesering
Leserkarte