Lesering, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lesering(e)s · Nominativ Plural: Leseringe
Worttrennung Le-se-ring
Wortzerlegung lesen1Ring

Verwendungsbeispiele für ›Lesering‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie noch verheiratet waren, hat sie mit ihrem Geld eine Beteiligung am Lesering, einer Bertelsmann-Tochter, erworben.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2004
Sie wollen herausfinden, warum aus einem Lesering ein Weltkonzern wurde.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2003
Vier Jahre später erfand er den „Lesering“; er bildete die Grundlage, auf der sich das Unternehmen grandios entwickelte.
Die Zeit, 14.06.1985, Nr. 25
Wie der Lesering schon 1954 das millionste Mitglied warb und es 1960 auf drei Millionen Kunden bringt.
Die Zeit, 17.03.2003, Nr. 11
Am 16. November war die mit 1100 Tonnen Steine beladene "Capella" bei Leseringen (Kreis Nienburg) gesunken.
Bild, 06.12.2002
Zitationshilfe
„Lesering“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesering>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leserin
Lesergemeinde
leserfreundlich
Lesereise
Lesereinsendung
Leserkarte
Leserkartei
Leserkommentar
Leserkreis
leserlich