Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lesetext, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lesetext(e)s · Nominativ Plural: Lesetexte
Aussprache 
Worttrennung Le-se-text
Wortzerlegung lesen1 Text

Verwendungsbeispiele für ›Lesetext‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst gibt es für jeden Lektionstag drei Lesetexte, die man sich erwerben muß. [Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13]
Die beiden Schauspieler jedenfalls gaben ihre Lesetexte in Hochform, witzig, elegant und klug, so soll es auch sein. [Der Tagesspiegel, 26.11.2003]
Noch hier, abgedruckt, als Lesetext, teilen sich Witz und Kunstfertigkeit mühelos mit. [Die Zeit, 07.11.1986, Nr. 46]
Gelegentlich sorgen Videoeinführungen für den Einstieg, und der Lesetext geht tiefer auf die Geschehnisse ein. [C't, 1997, Nr. 4]
Wenn der Dramatiker Botho Strauß Lesetext herstellt, verlangt er einen eigenen Rhythmus. [Die Zeit, 15.07.1999, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Lesetext“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lesetext>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesestück
Lesestunde
Lesestoff
Lesesaal
Leserzuschrift
Leseverein
Lesevergnügen
Leseverhalten
Leseverstehen
Leseverständnis