Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leseverhalten, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leseverhaltens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Le-se-ver-hal-ten
Wortzerlegung lesen1 Verhalten

Typische Verbindungen zu ›Leseverhalten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leseverhalten‹.

verändern verändert

Verwendungsbeispiele für ›Leseverhalten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verleger hatten sich auf das neue Leseverhalten schon frühzeitig einzustellen begonnen. [Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3256]
Es ist die umfangreichste Untersuchung zum Leseverhalten seit acht Jahren. [Die Zeit, 05.12.2008, Nr. 50]
Damit habe sich das Leseverhalten in Ost und West fast vollständig angeglichen. [Die Zeit, 24.03.2008 (online)]
Inwieweit auch das Leseverhalten davon betroffen ist, lässt sich nur schwer sagen. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.2003]
Zehn Jahre nach der Vereinigung unterscheidet sich das Leseverhalten in Ost und West noch immer grundlegend. [Süddeutsche Zeitung, 06.09.2000]
Zitationshilfe
„Leseverhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leseverhalten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesevergnügen
Leseverein
Lesetext
Lesestück
Lesestunde
Leseverstehen
Leseverständnis
Lesevorgang
Lesewut
Lesezeichen