Leuchtbuchstabe

Grammatik Substantiv
Worttrennung Leucht-buch-sta-be
Wortzerlegung leuchtenBuchstabe
eWDG, 1969

Bedeutung

aus einer oder mehreren Leuchtröhren, Leuchtstoffröhren bestehender Buchstabe, der der Reklame dient
Beispiel:
der Name des Kaufhauses stand in blauen Leuchtbuchstaben am obersten Geschoss

Typische Verbindungen zu ›Leuchtbuchstabe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leuchtbuchstabe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leuchtbuchstabe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name des Käufers läuft in Leuchtbuchstaben über die Wand.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Die Montage der roten Leuchtbuchstaben markiert das Ende des Außenausbaus.
Die Welt, 05.07.2004
Wer sich dennoch per Taxi in die für ihre Musiker berühmte schwarze Nachbarschaft wagt, braucht nicht nach Leuchtbuchstaben zu suchen.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1998
Gefahr droht selten da, wo sie fast mit Leuchtbuchstaben dokumentiert wird.
Der Tagesspiegel, 21.02.2004
Ein Elektriker erledigt die letzten Handgriffe, wechselt noch einen Leuchtbuchstaben aus.
Bild, 03.01.2002
Zitationshilfe
„Leuchtbuchstabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leuchtbuchstabe>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leuchtbombe
Leuchtboje
Leuchtbakterie
Leuchtbake
Leuchstofflampe
Leuchtdichte
Leuchtdiode
Leuchte
leuchten
Leuchter