Leuchtstofflampe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLeucht-stoff-lam-pe
Wortbildung mit ›Leuchtstofflampe‹ als Letztglied: ↗Kompaktleuchtstofflampe
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik, Technik
Beispiel:
die Straße wird durch Leuchtstofflampen beleuchtet

Typische Verbindungen zu ›Leuchtstofflampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Glühlampe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leuchtstofflampe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leuchtstofflampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Unternehmen, mit dessen Inhabern Lenze nicht verwandt ist, produziert vor allem Leuchtstofflampen.
Die Zeit, 27.04.2006, Nr. 18
Energiesparend ausgelegt wurde auch die Beleuchtungsanlage, es sind überall nur Leuchtstofflampen installiert.
Der Tagesspiegel, 30.04.2005
Die ein Meter lange Leuchtstofflampe entnimmt dem Lichtnetz nur 28 Watt.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 285
In einem Kasten über dem Kopfende des Bettes, der nach oben offen ist, werden Leuchtstofflampen installiert.
Magazin für Haus und Wohnung, 1969, Nr. 11
Die Strahlungsausbeute in der Leuchtstofflampe ist stark abhängig von dem im Innern der Lampe herrschenden Quecksilber-Dampfdruck.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 189
Zitationshilfe
„Leuchtstofflampe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leuchtstofflampe>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leuchtstoff
Leuchtspurmunition
Leuchtspurgeschoß
Leuchtspur
Leuchtspan
Leuchtstoffröhre
Leuchttonne
Leuchtturm
Leuchtturmprojekt
Leuchtturmwärter