Lexikon, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lexikons · Nominativ Plural: Lexika/Lexiken
Aussprache
WorttrennungLe-xi-kon
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Lexikon‹ als Erstglied: ↗Lexikoneintrag  ·  mit ›Lexikon‹ als Letztglied: ↗Fachlexikon · ↗Handlexikon · ↗Konversationslexikon · ↗Pflanzenlexikon · ↗Reallexikon · ↗Schriftstellerlexikon · ↗Sprichwörterlexikon · ↗Staatslexikon · ↗Synonymenlexikon · ↗Synonymlexikon · ↗Taschenlexikon · ↗Universallexikon · ↗Wirtschaftslexikon · ↗Zitatenlexikon
eWDG, 1969

Bedeutung

alphabetisch geordnetes Nachschlagewerk allgemeiner oder fachlicher Art
Beispiele:
ein umfangreiches, modernes, literarhistorisches, bibliographisches Lexikon
ein Lexikon der Tonkunst
ein Lexikon in, von 12 Bänden
ein Lexikon bearbeiten, herausgeben
umgangssprachlich, scherzhaft, übertragen
Beispiel:
er ist ein lebendes, wandelndes, das reinste Lexikon (= weiß über alles Bescheid)
veraltet Wörterbuch
Beispiel:
Leider konnte ich ihn [den Text] trotz eifrigem Gebrauch des Lexikons nicht ganz entziffern [CarossaJahr104]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lexikon · lexikalisch · Lexikograph · Lexikographie · Lexem
Lexikon n. ‘(meist alphabetisch) geordnetes Nachschlagewerk allgemeiner oder fachlicher Art, Wörterbuch’, gelehrte Entlehnung (17. Jh.) von spätgriech. lexikón, eigentlich lexikón biblíon (λεξικὸν βιβλίον) ‘Wörterbuch’, dem substantivierten Neutrum des von griech. léxis (λέξις) ‘Rede, Ausdrucksweise, Wort’ abgeleiteten Adjektivs lexikós (λεξικός) ‘ein Wort, eine Redensart betreffend’, zu griech. légein (λέγειν) ‘auflesen, sammeln, sagen, sprechen, vortragen, vorlesen’ (vgl. lat. legere, s. ↗Legion). Die dt. Entsprechung Wörterbuch (s. ↗Wort) kommt um die gleiche Zeitauf wie Lexikon. lexikalisch Adj. ‘das Wörterbuch betreffend, zum Wörterbuch, Wortschatz gehörig’ (18. Jh.). Lexikograph m. ‘Verfasser, Bearbeiter eines Wörterbuchs, Lexikons’, aus gleichbed. spätgriech. lexikográphos (λεξικογράφος); dazu Lexikographie f. ‘(Wissenschaft von der) Zusammenstellung und Abfassung eines Wörterbuchs, Lexikons’ (beide 17. Jh.), s. ↗-graph, ↗-graphie. Lexem n. ‘kleinstes sprachliches Zeichen, Wortschatzelement, lexikalische Einheit’, gelehrte Bildung (Martinet, 1963) zu griech. léxis (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Konversationslexikon · Lexikon · ↗Universallexikon · enzyklopädisches Lexikon  ●  Encyclopädie  veraltet · ↗Enzyklopädie  Hauptform · Allbuch  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Partikular-Encyklopädie · Partikularenzyklopädie · Special-Encyklopädie · Specialencyklopädie · Spezialenzyklopädie
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Lexikon · ↗Wörterverzeichnis  ●  ↗Vokabular  veraltet, lat. · ↗Vokabularium  veraltet, lat. · ↗Wörterbuch  Hauptform · ↗Diktionär  geh., veraltend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • DWB · Deutsches Wörterbuch · Grimmsches Wörterbuch · der Grimm
  • Idiotikon · ↗Mundartwörterbuch · Regionalismenwörterbuch
  • Schimpfwörterbuch · Wörterbuch der Beschimpfungen
  • Synonymlexikon · ↗Synonymwörterbuch · ↗Thesaurus
  • Fremdwörterbuch · Fremdwörterlexikon
  • zweisprachiges Wörterbuch
  • einsprachiges Lexikon · einsprachiges Wörterbuch
  • Herkunftswörterbuch · etymologisches Lexikon · etymologisches Wörterbuch
  • alphabetisch rückwärts sortiertes Wörterbuch · rückläufiges Wörterbuch · rückwärtiges Wörterbuch
  • Taschenwörterbuch
  • Miniwörterbuch
  • ... für die Reise · Reisewörterbuch · ↗Sprachführer
  • Großwörterbuch
  • Schulwörterbuch
  • Lernwörterbuch · Wortschatz in Sachgruppen
  • Dictionarium  veraltet · Wortbuch  veraltet
  • Lexikon der Redewendungen · idiomatisches Wörterbuch · phraseologisches Wörterbuch
  • Reimlexikon · Reimwörterbuch
  • Handwörterbuch
  • Frequenzwörterbuch · Häufigkeitswörterbuch
  • zweisprachiges Wörterbuch  ●  Dictionnaire  schweiz. · ↗Diktionär  veraltet
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(vollständiger) Bestand an Wörtern · Gesamtheit aller Wörter · Lexeminventar · Lexik · ↗Sprachgut · ↗Sprachschatz · ↗Vokabular · ↗Wortbestand · ↗Wortgut · ↗Wortmaterial · ↗Wortschatz · alle Wörter  ●  Lexikon  fachspr.
Assoziationen
  • auf den Wortschatz bezogen · den Wortschatz betreffend · ↗lexikalisch  ●  auf das Lexikon bezogen  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atlas CD-ROM Daseinsform Eintrag Enzyklopädie Fachbegriff Gegenwartsliteratur Handbuch Irrtum Jugendsprache Mitreden Nachschlagewerk Redensart Stadtebeschimpfung Stichwort Theologie Weltarchitektur Weltliteratur Wunder Wörterbuch aktuell biographisch einbändig einschlägig enzyklopädisch herausgegeben mehrbändig nachlesen nachschlagen wandelnd

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lexikon‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur besseren Orientierung ist am Ende des Lexikons ein nach Sachthemen geordnetes Stichwortverzeichnis angefügt.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 6
Dafür erhält der Käufer das derzeit beste deutschsprachige Lexikon auf elektronischer Basis.
Der Tagesspiegel, 13.08.1997
Doch kein Lexikon deutscher Sprache kennt die Schützenhilfe als Begriff.
o. A. [cs]: Schützenhilfe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Da die Bezeichnung in einschlägigen Lexika nicht auftaucht, gibt es nur Mutmaßungen.
o. A. [uw]: Kardinalsfamilie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Bedeutungswandel beruht allein auf der Umstrukturierung der semantischen Komplexe im Lexikon.
Kursbuch, 1966, Bd. 5
Zitationshilfe
„Lexikon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lexikon>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lexikologisch
Lexikologie
Lexikologe
lexikographisch
Lexikographie
Lexikonartikel
Lexikoneintrag
Lexikonoktav
Lexikonredaktion
Lexikonverlag