Lexis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lexis · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Le-xis (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele für ›Lexis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bundessprachenamt baut seit zwanzig Jahren an einer terminologischen Datenbank, LEXIS genannt.
Die Zeit, 14.11.1986, Nr. 47
Er setzte ihn aus den griechischen Teilen a, lexis und thymos (»kein Wort für Gefühl«) zusammen.
Die Zeit, 16.03.2009, Nr. 11
Hartung S. 503, Lexis' und Grimm's Wörterbücher geben nur sehr wenige Stellen für diese Wörter.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 28614
Zitationshilfe
„Lexis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lexis>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lexikostatistik
Lexikonverlag
Lexikonredaktion
Lexikonoktav
Lexikoneintrag
Lexothek
Lezithin
lfd. Nr.
Liaison
Liane