Liberaldemokrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Li-be-ral-de-mo-krat
Wortzerlegung liberalDemokrat

Typische Verbindungen zu ›Liberaldemokrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liberaldemokrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liberaldemokrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweifellos wäre es vielen Liberaldemokraten seinerzeit lieber gewesen, in der Opposition zu verharren und nicht ausgerechnet in einer so schwierigen Phase Verantwortung übernehmen zu müssen.
Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38
Die Konservativen sind heillos zerstritten; die Liberaldemokraten konzentrieren sich darauf, dies auszunutzen.
Die Welt, 01.10.2003
Da bleibt wenig Raum für die dritte Kraft, die Liberaldemokraten, die wieder einmal zwischen den Großen zerrieben werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1996
Die konservativen Tories kamen auf 33 %, die Liberaldemokraten auf 22 %.
Bild, 06.05.2005
Für die Liberaldemokraten werden von Johannes Liemann »verfassungspolitische Richtlinien« vorgelegt.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19139
Zitationshilfe
„Liberaldemokrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liberaldemokrat>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
liberal-konservativ
liberal
Libera
Liber pontificalis
Libelle
liberaldemokratisch
Liberale
liberalisieren
Liberalisierung
Liberalisierungsschritt