Liberalisierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Liberalisierung · Nominativ Plural: Liberalisierungen · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Li-be-ra-li-sie-rung
Wortzerlegung liberalisieren-ung
Wortbildung  mit ›Liberalisierung‹ als Letztglied: ↗Handelsliberalisierung · ↗Marktliberalisierung
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutungen

1.
das Liberalisieren (1), der Abbau oder die Aufhebung von einschränkenden Gesetzen, Vorschriften, Normen
im Sinne einer liberaleren, freizügigeren Gestaltung von etw.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine weitere, weitgehende, stärkere, vollständige, volle Liberalisierung (von etw.); die geplante, politische, fortschreitende, schrittweise Liberalisierung (von etw.)
als Akkusativobjekt: die Liberalisierung (von etw.) fordern, vorantreiben, beschließen, anstreben, begrüßen, ablehnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich für eine Liberalisierung (von etw.) aussprechen, einsetzen; auf eine Liberalisierung (von etw.) drängen; zu einer Liberalisierung führen
Beispiele:
Es geht dabei um eine von der Regierung initiierte Liberalisierung der Arbeitszeitregelung, die es den Unternehmern erlaubt, deutlich mehr Überstunden im Jahr anzuordnen. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.2018]
Im Zuge der Liberalisierung der Drogenpolitik in Tschechien werden dort seit 2010 »geringe Drogenmengen« zum persönlichen Gebrauch nicht mehr strafrechtlich verfolgt. [Der Standard, 03.05.2013]
Ob und wie es in der europäischen Nachbarregion gelingt, politische Liberalisierung und den Islam zu verbinden, ist von großer Bedeutung für die internationale Politik. [Die Zeit, 11.01.2012, Nr. 2]
Wir drängen schon seit Jahren auf eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten an Werktagen. [Die Welt, 21.06.2005]
Was von 1968 bleibt, ist nur die Liberalisierung des gesellschaftlichen Lebens. [Die Welt, 30.12.2000]
Die Zeit, in der er [Luther] lebte, auch Renaissance genannt, war eine Zeit des Umbruchs, der Öffnungen, Neuerungen, der Liberalisierungen und der Entdeckung neuer Welten. [Die Welt, 03.11.2017] ungewöhnl. Pl.
2.
Wirtschaft das Liberalisieren (2), wirtschaftsfördernde Umgestaltung von Wirtschaftsräumen, Handel, Märkten o. Ä.
siehe auch Deregulierung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine wirtschaftliche Liberalisierung
in Präpositionalgruppe/-objekt: von einer Liberalisierung profitieren; Verhandlungen über eine Liberalisierung
mit Genitivattribut: die Liberalisierung des (Strom-, Energie-, Arbeits-)Marktes
Beispiele:
Erst müssten die von ihm eingeleiteten Reformen umgesetzt werden: schlankerer Staat, wirtschaftliche Liberalisierung und einige kosmetische Änderungen an repressiven Gesetzen. [Spiegel, 28.01.2012 (online)]
Wenn die Bürokratie eines postkolonialen Staates das Problem ist, sollten Deregulierungen und ökonomische Liberalisierung die Lösung sein[…]. [Die Zeit, 28.02.2013, Nr. 10]
Als Privatisierung und Liberalisierung des ägyptischen Marktes an Dynamik verloren und eine Währungskrise das Vertrauen ausländischer Investoren erschütterte, musste Gansuri 1999 seinen Hut nehmen. [Die Zeit, 24.11.2011 (online)]
Es begann mit kleinen Schritten zur wirtschaftlichen Liberalisierung wie der Freigabe des Kaufs von Konsumgütern wie Handys und der Ausweitung der selbstständigen Arbeit. [Der Standard, 02.08.2010]
Der Reformbedarf ist gross, doch Frankreichs Gewerkschaften blockieren traditionell Liberalisierungen des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft. [Neue Zürcher Zeitung, 28.07.2017] ungewöhnl. Pl.

Thesaurus

Synonymgruppe
Deregulierung · Liberalisierung · ↗Privatisierung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Liberalisierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liberalisierung‹.

Zitationshilfe
„Liberalisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liberalisierung>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
liberalisieren
Liberale
liberaldemokratisch
Liberaldemokrat
liberal-konservativ
Liberalisierungsschritt
Liberalismus
liberalistisch
Liberalität
Liberalium Artium Magister