Liberation

Worttrennung Li-be-ra-ti-on
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet Befreiung, Entlastung

Typische Verbindungen zu ›Liberation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liberation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liberation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Liberation wurde er zum Tode verurteilt, schließlich begnadigt.
Die Zeit, 20.03.1981, Nr. 13
Unter Radio Liberation (später Radio Liberty) startete 1953 ein eigenes Programm in russischer Sprache, das bis 1954 auf nahezu alle Sowjetstaaten ausgedehnt wurde.
Die Welt, 23.12.2003
Sein Antrag wird vom Kulturminister "wohlwollend" geprüft, so der "Liberation".
Bild, 31.10.2002
Denn der "Papierfresser" (so die linke "Liberation") ist politisch und publizistisch allzu mächtig.
Der Spiegel, 13.01.1986
Er habe damit einer befürchteten Auslieferung nach Italien entgehen wollen, berichtete die Liberation.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2004
Zitationshilfe
„Liberation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liberation>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
liberalkonservativ
Liberalium Artium Magister
Liberalität
liberalistisch
Liberalismus
Libero
libertär
Libertas
Libertät
libertin