Lichtbrechung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Licht-bre-chung
Wortzerlegung LichtBrechung
eWDG, 1969

Bedeutung

Optik

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Lichtbrechung  ●  ↗Dispersion  fachspr.
Assoziationen
  • flimmernd · flirrend · schimmernd · zitternd (Licht)

Typische Verbindungen zu ›Lichtbrechung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lichtbrechung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lichtbrechung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Lichtbrechung längs der Molekülachse unterscheidet sich von derjenigen senkrecht dazu.
C't, 1996, Nr. 12
Die Verschiebung der beiden Teile zueinander täuscht die Lichtbrechung im Wasserspiegel vor.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 89
Dadurch ändert sich die Lichtbrechung und zugleich die Farbe des Sensors.
Die Welt, 24.08.2001
Die Hornhaut gehört bei den Lufttieren zum lichtbrechenden Apparat und ist um so mehr an der Lichtbrechung beteiligt, je stärker sie gewölbt ist.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 1046
Während das farblose Glas (Blankglas) in der Lichtbrechung dem Fensterglas gleicht, ist das Klarglas durch die Hämmerung etwas trüber.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 374
Zitationshilfe
„Lichtbrechung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lichtbrechung>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lichtbrechend
lichtbraun
Lichtbraten
Lichtbogenofen
Lichtbogenlampe
Lichtbündel
Lichtchen
Lichtdämpfung
lichtdicht
Lichtdom