Lichtmenge

Worttrennung Licht-men-ge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Physik Menge an Licht, die eine Lichtquelle abgibt

Typische Verbindungen zu ›Lichtmenge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

einfallend gleich messen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lichtmenge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lichtmenge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem bestimmt die Technologie, in der das Display gefertigt ist, die nötige Lichtmenge.
C't, 2000, Nr. 2
Sie benötigen zur Bereitstellung derselben Lichtmenge nur noch etwa ein Fünftel der Energie herkömmlicher Glühbirnen.
Der Tagesspiegel, 11.04.2002
Für ein deutliches Sehen ist auch die Regulierung der Lichtmenge, die in das Auge dringt, von Wichtigkeit.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 1046
Um das einfallende Licht auf die jeweils günstigste Lichtmenge zu dosieren, gibt es die Blende.
Die Zeit, 30.09.1960, Nr. 40
Die durch die Hornhaut eingefallene Lichtmenge wird von der Iris (Regenbogenhaut) reguliert, ihre Öffnung (Pupille) weitet sich bei geringem Licht, verengt sich bei stärkerem.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 37445
Zitationshilfe
„Lichtmenge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lichtmenge>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lichtmast
Lichtmaß
Lichtmaschine
Lichtmann
Lichtmangel
Lichtmess
Lichtmessung
Lichtmikroskop
Lichtminute
Lichtnelke