Lichtschacht, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Licht-schacht (computergeneriert)
Wortzerlegung LichtSchacht
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
siehe auch Lichthof (1)
Beispiele:
ein tiefer, schmaler Lichtschacht
der Lichtschacht des Treppenhauses
[die] kleine Küche ... hatte kein Fenster. Licht bekam sie vom Lichtschacht des Hauses, der über ihr endete [SteinbergUhren179]
2.
Fotografie schachtartige Vertiefung einer Spiegelreflexkamera, in der sich die Mattscheibe befindet
Beispiel:
zwei im Lichtschacht angebrachte Lupen

Typische Verbindungen zu ›Lichtschacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lichtschacht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lichtschacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keiner ist wie der andere, und alle sind sie doch ähnlich, unregelmäßig, fensterlos, mit Lichtschacht hoch oben.
Die Zeit, 04.05.2005, Nr. 19
Aus bisher ungeklärter Ursache hatte das Gitter über einem Lichtschacht nachgegeben.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Die Plätze am großen Lichtschacht und andere Tische weiter weg Fenster sind weniger beliebt.
Der Tagesspiegel, 02.11.1998
Durch ein raffiniert angelegtes System aus Lichtschächten, Fluren und Kanälen zog die frische Meeresluft durch das ganze Haus - eine natürliche Klimaanlage.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 417
Der Lichtschacht wurde zersplittert, und bei jedem Aufschlag flog ein Hagel von hartem Lehm durch die Öffnung, ohne uns jedoch beim Kaffeetrinken stören zu können.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 60
Zitationshilfe
„Lichtschacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lichtschacht>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lichtsaum
Lichtsatz
lichtrot
Lichtreklame
Lichtreiz
Lichtschalter
Lichtschein
Lichtscheu
Lichtschimmer
Lichtschranke