Lichtschalter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Licht-schal-ter
Wortzerlegung LichtSchalter1
eWDG

Bedeutung

Schalter, der zum Ein- und Ausschalten der elektrischen Beleuchtung dient
Beispiele:
nach dem Lichtschalter greifen, tasten
umgangssprachlichden Lichtschalter betätigen
Nur mit Mühe fand die Hand den Lichtschalter [ WeiskopfAbschied v. Frieden1,643]

Typische Verbindungen zu ›Lichtschalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lichtschalter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lichtschalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne hinzusehen, tastete er mit der freien Hand nach dem Lichtschalter.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 32
Spät am Abend waren wir angekommen, müde, total abgespannt und dann begann die lästige Suche nach einem zentralen Lichtschalter.
Die Welt, 14.11.2003
Ich habe gestern Abend den Lichtschalter ausgemacht, und als es im Raum dunkel wurde, war ich schon längst wieder zurück im Bett.
Bild, 14.01.2002
Der Lichtschalter war jedoch defekt und die Lampe in ziemlicher Höhe angebracht.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 188
Er griff hinter sich an die Tür, erfaßte den Lichtschalter und drehte an.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 285
Zitationshilfe
„Lichtschalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lichtschalter>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lichtschacht
Lichtsaum
Lichtsatz
lichtrot
Lichtreklame
Lichtschein
Lichtscheu
Lichtschimmer
Lichtschranke
Lichtschutz