Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Liebespärchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Liebespärchens · Nominativ Plural: Liebespärchen
Worttrennung Lie-bes-pär-chen
Wortzerlegung Liebe Pärchen
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

zwei meist junge, verliebte Menschen, Liebespaar
Beispiele:
Das ungleiche Liebespärchen Doris Fontana und Alfred Esch bildet den roten Faden in dieser Fünfziger‑Jahre‑Novelle, trunken taumeln sie durch Zürich und fechten, beide für sich und manchmal auch zu zweit, ihre Kämpfe […] aus. [Neue Zürcher Zeitung, 30.07.2015]
In der Mittagszeit turtelt in einer Ecke [der Teestube] ein Liebespärchen, eine junge Frau liest bei einem Glas Tee ein Buch[…]. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004]
Maria Schrader und Juliane Köhler spielten als Liebespärchen Aimée und Jaguar das Leben von Lilly nach. [Bild, 29.07.2000]
Die Tochter einer flippigen Galeristin kehrt Drogen, Aids, Punk und einer exzentrischen Schickeria‑Demimonde den schönen Rücken und taucht in die Abgründe der Bürgerlichkeit ein, mit einem stinknormalen »nine to five«‑Job bei der Pariser Stadtverwaltung und als Hausmädchen bei zwei Junggesellen (Claude Chabrol und Jean‑François Balmer als schwules Liebespärchen). [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.02.1993]
Die Tischnachbarn des prominenten Liebespärchens fanden es schockierend, was sich im Athener Nachtlokal […] vor ihren Augen abspielte: [Der] Ministerpräsident […] und seine um 37 Jahre jüngere Freundin […] überboten einander an Zärtlichkeiten. [Der Spiegel, 13.02.1989, Nr. 7]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Liebespärchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebesp%C3%A4rchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesprobe
Liebespfand
Liebesperle
Liebespein
Liebespartner
Liebesqual
Liebesraserei
Liebesrausch
Liebesritual
Liebesroman