Liebespfand

Grammatik Substantiv
Worttrennung Lie-bes-pfand

Verwendungsbeispiele für ›Liebespfand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Einsatz für das britische Königreich wurde ihm später vergolten, obwohl er die Krone als Liebespfand auf immer versetzt hatte.
Die Zeit, 18.08.1989, Nr. 34
Die überall präsenten, weggeworfenen Liebespfänder sind beredte Zeugen der verlorengegangenen Illusionen der Kindheit.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1994
Die durch den Kuss des Sonnenkindes wieder zu sich gekommene Minneleide reicht der Sternenjungfrau das Liebespfand der roten Rose zurück.
Fath, Rolf: Werke - R. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 21905
Nicht nur der Dichter Theodor Storm wusste um den Wert des haarigen Liebespfandes, auch Napoleon trug Schmuck aus dem geflochtenen Schopf seiner Liebsten Josephine.
Die Welt, 26.08.2003
Ebenso gilt er als universelles Fruchtbarkeitssymbol und als Hinweis auf die Perioden der weibl. Menstruation, auch als Liebespfand.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16523
Zitationshilfe
„Liebespfand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebespfand>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesperle
Liebespein
Liebespartner
Liebespärchen
Liebespaar
Liebesprobe
Liebesqual
Liebesraserei
Liebesrausch
Liebesritual