Liebesroman, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLie-bes-ro-man
WortzerlegungLiebeRoman
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Liebesdichtung

Thesaurus

Synonymgruppe
Liebesroman · ↗Lovestory
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Liebesroman‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Held Krimi Königin Roman Weltliteratur bevorzugen gefärbt historisch klassisch lesen romantisch schreiben schön sentimental tragisch trivial

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liebesroman‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liebesroman‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende hat er über diese Zeit einen vorzüglichen Liebesroman geschrieben.
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Es sind Liebesromane, die ich verschlinge, um mein Leben besser zu verstehen.
Die Zeit, 18.02.1999, Nr. 8
Einen Liebesroman zu schreiben, dabei würden mir die Füße einschlafen.
Der Spiegel, 19.07.1993
Im bürgerlichen Liebesroman war der Liebhaber fast immer ein Adliger.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 27
Wer sogar ausschließlich Kriminalschmöker und kitschige Liebesromane liest, zeigt überhaupt kein Streben nach geistigen Werten.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19167
Zitationshilfe
„Liebesroman“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebesroman>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesritual
Liebesrausch
Liebesraserei
Liebesqual
Liebesprobe
Liebesromanze
Liebesschwur
Liebesseufzer
Liebesspiel
Liebesszene