Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Liebesszene, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Lie-bes-sze-ne
Wortzerlegung LiebeSzene
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
in dem Film kommen einige Liebesszenen vor

Typische Verbindungen zu ›Liebesszene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liebesszene‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liebesszene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war die interessanteste Liebesszene, die ich jemals hatte », so Cruz.
Die Zeit, 11.04.2012 (online)
Die Liebesszenen sind in Rot getaucht, der Rest ist düster.
Der Tagesspiegel, 17.10.2004
Jedenfalls berühren sich bei einer der romantischsten Liebesszenen der Oper beider Hände, und ein elektrischer Strom durchfährt sie.
Fath, Rolf: Rollen - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 16525
Die Bilder, die ich zuletzt sah, waren scharf abgegrenzte Ausschnitte eines männlichen Körpers, den ich kannte, unversöhnliche Liebesszenen, die mich im Wachzustand erstaunt hätten.
Wolf, Christa: Was bleibt, Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag 1990, S. 44
Menschen sind stark stilisiert bei der Arbeit, bei Waffentänzen, in Liebesszenen und beim Beten und Kämpfen dargestellt.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2602
Zitationshilfe
„Liebesszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebesszene>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesspiel
Liebesseufzer
Liebesschwur
Liebesromanze
Liebesroman
Liebestat
Liebestätigkeit
Liebestaumel
Liebestod
liebestoll