Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Liebesverhältnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Liebesverhältnisses · Nominativ Plural: Liebesverhältnisse
Aussprache 
Worttrennung Lie-bes-ver-hält-nis
Wortzerlegung Liebe Verhältnis
eWDG

Bedeutung

intimes Verhältnis
Beispiel:
ein Liebesverhältnis mit jmdm. haben, unterhalten

Thesaurus

Synonymgruppe
Affäre · Fremdgehen · Liaison · Liebelei · Liebesverhältnis · Liebschaft · Nebenbeziehung · Seitensprung · Verhältnis · amouröses Abenteuer  ●  Buhlerei  veraltet · Gspusi  österr. · Liebesaffäre  Hauptform · Frauengeschichten (nur Plur.)  ugs. · Krösken  ugs., ruhrdt., veraltend · Techtelmechtel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Liebesverhältnis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liebesverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liebesverhältnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und mit dem Ball verbindet ihn nicht gerade ein Liebesverhältnis. [Die Zeit, 05.07.1996, Nr. 28]
Die Höhe der Provision hängt von der Dauer des Liebesverhältnisses ab. [Die Zeit, 06.10.1989, Nr. 41]
Das war ein Liebesverhältnis, das ist eins, das bleibt eins. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.1999]
Und die lassen sich nicht auf so rüde Begriffe wie etwa Liebesverhältnis bringen, da gibt es nur die unschuldige Beschreibung. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.1996]
Ob es wirklich zu einem Liebesverhältnis kam, wissen wir nicht. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 196]
Zitationshilfe
„Liebesverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebesverh%C3%A4ltnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesunfähigkeit
Liebestöter
Liebestätigkeit
Liebestraum
Liebestrank
Liebesverlust
Liebeswahn
Liebeswerben
Liebeswerbung
Liebeswerk