Liebesverlust

Worttrennung Lie-bes-ver-lust
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Psychologie Verlust der Zuwendung, die jmd., bes. ein Kind, erleidet

Typische Verbindungen zu ›Liebesverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angst Liebesverrat

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liebesverlust‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liebesverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein wirklich großer Roman dreht sich aber fast immer um Liebe und um Liebesverlust.
Der Tagesspiegel, 14.02.1999
Seine größte Angst ist die vor dem Liebesverlust, und je kränker er wird, um so mehr will er Fanny besitzen.
konkret, 1986
Es ist in seiner Hilflosigkeit und Abhängigkeit von anderen leicht zu entdecken, kann am besten als Angst vor dem Liebesverlust bezeichnet werden.
Freud, Sigmund: Das Unbehagen in der Kultur, Wien: Internat. Psychoanalyt. Verl. 1930, S. 94
Liebesverlust durch den Unfall wiegt schwer, besonders dann, wenn eine geliebte Bezugsperson getötet wurde.
Die Zeit, 13.07.1973, Nr. 29
Essen als Belohnung, aus Liebesverlust und zum Trost, sowie unkontrollierter Konsum von Chips, Cola oder Hamburgern sind Ursachen für Übergewicht von Kindern und Erwachsenen.
Die Welt, 28.11.2000
Zitationshilfe
„Liebesverlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebesverlust>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesverhältnis
Liebesunfähigkeit
liebesunfähig
liebestrunken
Liebestraum
Liebeswahn
Liebeswerben
Liebeswerbung
Liebeswerk
Liebeswiese