Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Liebeswahn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Liebeswahn(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Lie-bes-wahn
Wortzerlegung Liebe Wahn

Thesaurus

Synonymgruppe
Liebestaumel · Liebestollheit · Liebeswahn  ●  Verliebtheit  Hauptform · (starkes) Angezogen-Sein  geh. · Schmetterlinge im Bauch  ugs.
Assoziationen
  • (starke) Zuneigung · Liebe
  • frisch verliebt · neu verliebt
  • (sich) verlieben (in)  ●  (sich) vergaffen (in)  ugs. · (sich) vergucken (in)  ugs. · (sich) verknallen (in)  ugs. · (voll) abfahren (auf jemanden)  ugs. · entflammen (für)  geh., poetisch · in Liebe entbrannt sein  geh., altertümelnd · sein Herz verlieren (an)  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Liebeswahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später heiratete ich mehrmals hintereinander, und immer wieder trat nach den ersten Jahrzehnten des Liebeswahns eine gewisse Abkühlung ein. [Die Zeit, 27.04.1962, Nr. 17]
Seit 20 Jahren verfolgt Carsten B. (34) die Frau im Liebeswahn. [Bild, 17.05.2000]
Vor allem bei den Enten und Gänsen sei ein regelrechter Liebeswahn ausgebrochen. [Die Welt, 31.03.2003]
Man könnte argumentieren, dass der Roman in seiner zweiten Hälfte dermaßen aus dem Leim geht, passe zum Liebeswahn des Helden. [Die Zeit, 10.04.2013, Nr. 12]
Auf der Suche nach dem Mörder im Liebeswahn geraten schließlich alle in Verdacht. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.1995]
Zitationshilfe
„Liebeswahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liebeswahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesverlust
Liebesverhältnis
Liebesunfähigkeit
Liebestöter
Liebestätigkeit
Liebeswerben
Liebeswerbung
Liebeswerk
Liebeswiese
Liebeszauber