Lieblingsbank, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Lieb-lings-bank
Wortzerlegung lieblings-Bank1

Verwendungsbeispiele für ›Lieblingsbank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ging mit Lisa um das Haus zu Opas Lieblingsbank bei der Jauchetonne.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 66
Mit einer Freundin trifft sie sich oft zum Plausch auf ihrer Lieblingsbank, ganz dicht am Landwehrkanal.
Der Tagesspiegel, 01.10.2000
Er gab mir ein Rendezvous auf seiner Lieblingsbank im Park und wickelte nach einem raschen Blick den Klumpen wieder in seine Zeitung.
Die Zeit, 23.05.1946, Nr. 14
Auch wir unterhielten uns meist im Gehen, Tisma strebte mit schnellen Schritten voran, zu seiner Lieblingsbank.
Die Zeit, 03.03.2003, Nr. 09
Zitationshilfe
„Lieblingsbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieblingsbank>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingsautor
Lieblingsausspruch
Lieblingsausdruck
Lieblingsaufenthalt
Lieblingsarbeit
Lieblingsbaum
Lieblingsbeschäftigung
Lieblingsbild
Lieblingsblume
Lieblingsbluse