Lieblingsbaum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Lieb-lings-baum
Wortzerlegung lieblings-Baum

Verwendungsbeispiele für ›Lieblingsbaum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Lieblingsbaum hat niedrige Äste, an denen man sich gut nach oben ziehen kann.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2002
Caro, 11 Jahre, findet es zwischen den Ästen ihres Lieblingsbaumes am schönsten.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.2001
Wer illegal seinen Lieblingsbaum aus den Wäldern holen will, muss mit einer Geldstrafe bis 250 Mark rechnen.
Der Tagesspiegel, 29.11.1999
Ohne kirchliche Zeremonie wird er unter seinem Lieblingsbaum, in der Nähe des Gutshauses, begraben.
Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39
Vor dem OP-Termin schabte ich mit einem kleinen Messer ein paar Hautzellen von meiner kranken Brust, vergrub sie neben meinem Lieblingsbaum in der Erde.
Bild, 19.05.2005
Zitationshilfe
„Lieblingsbaum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieblingsbaum>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingsbank
Lieblingsautor
Lieblingsausspruch
Lieblingsausdruck
Lieblingsaufenthalt
Lieblingsbeschäftigung
Lieblingsbild
Lieblingsblume
Lieblingsbluse
Lieblingsbuch