Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lieblingslektüre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lieblingslektüre · Nominativ Plural: Lieblingslektüren
Worttrennung Lieb-lings-lek-tü-re
Wortzerlegung lieblings- Lektüre

Typische Verbindungen zu ›Lieblingslektüre‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lieblingslektüre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lieblingslektüre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein literarischer Geschmack dagegen war einfach, ein trivialer Ritterroman blieb seine Lieblingslektüre. [Die Zeit, 28.02.2011, Nr. 09]
Unsere Lieblingslektüre werden wir auf kleine Lesecomputer speichern, die wir überall mitnehmen können. [Die Welt, 09.10.1999]
Gab es bei dem umfangreichen Einblick, den er in die Geschichte hatte, eine Lieblingslektüre? [Der Tagesspiegel, 17.05.2004]
Wer dennoch darin schmökern möchte, lädt einfach seine Lieblingslektüre aus dem PC in die Fibel. [Der Tagesspiegel, 24.07.2001]
Doch der Mann, der gerne Autorennen fährt und als Lieblingslektüre die Werke von Mao angibt, zeigte erstaunliches Geschick. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.2004]
Zitationshilfe
„Lieblingslektüre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieblingslekt%C3%BCre>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingskleid
Lieblingskind
Lieblingsinsel
Lieblingsidee
Lieblingsgericht
Lieblingslied
Lieblingsmarke
Lieblingsmusik
Lieblingsort
Lieblingsplatz