Lieblingsmusik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lieblingsmusik · Nominativ Plural: Lieblingsmusiken
Worttrennung Lieb-lings-mu-sik
Wortzerlegung lieblings-Musik

Typische Verbindungen zu ›Lieblingsmusik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lieblingsmusik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lieblingsmusik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich fordere das Recht, jederzeit meine Lieblingsmusik hören zu dürfen.
Die Zeit, 23.08.2006, Nr. 35
Um sich auf den Abend einzustimmen, legt Mark seine Lieblingsmusik auf.
Bild, 02.05.2000
Die Band durchbohrt die musikalischen Formen mit kleinen Löchern und Lieblingsmusiken dringen wohldosiert ein.
Der Tagesspiegel, 24.09.1999
Räume werden automatisch beim Betreten beleuchtet und mit der Lieblingsmusik beschallt.
Die Welt, 22.02.2002
Kids liefern sich nach dem Rhythmus ihrer Lieblingsmusik ein Tennismatch.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.1997
Zitationshilfe
„Lieblingsmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieblingsmusik>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingsmarke
Lieblingslied
Lieblingslektüre
Lieblingskleid
Lieblingskind
Lieblingsort
Lieblingsplatz
Lieblingspose
Lieblingspuppe
Lieblingsschmöker