Lieblingsschüler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lieb-lings-schü-ler
Wortzerlegung lieblings-Schüler
eWDG, 1969

Bedeutung

bevorzugter, liebster Schüler

Typische Verbindungen zu ›Lieblingsschüler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lieblingsschüler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lieblingsschüler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei so viel Lob kann sich Daum der vollen Unterstützung seines Lieblingsschülers sicher sein.
Die Welt, 21.10.2000
Ich war sein schlechtester Lieblingsschüler und bin ihm treu geblieben.
Die Zeit, 22.02.1982, Nr. 08
Am Morgen nach der ersten Aufrührung empfing ich von sechs meiner Lieblingsschüler ein lustiges kleines Machwerk, entstanden während der vergangenen Nacht im Kaffee Bauer.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 1100
In den Ordenstempeln kommt seinem Bild (Statue) und dem seiner beiden Lieblingsschüler stets ein Ehrenplatz zu.
Schmid, T.: Lamaismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 20422
Olmedo äußerte seine Besorgnis wegen seines Lieblingsschülers, des Kleinen Pfeils.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 216
Zitationshilfe
„Lieblingsschüler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieblingssch%C3%BCler>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingsschriftsteller
Lieblingsschmöker
Lieblingspuppe
Lieblingspose
Lieblingsplatz
Lieblingssohn
Lieblingsspeise
Lieblingsstück
Lieblingsthema
Lieblingsthese