Liedersammlung

Grammatik Substantiv
Worttrennung Lie-der-samm-lung

Verwendungsbeispiele für ›Liedersammlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lebte zu Hause - "Allein mit den Tagen", heißt eine ihrer Liedersammlungen.
Die Welt, 20.12.2003
Aus dieser Sicht ist auch der Titel "Intensive Pflege" mit Bedacht gewählt für eine Liedersammlung, die verführen soll.
Die Welt, 21.10.2005
Daneben erschienen mehrere Liedersammlungen, die bald weit verbreitet waren, als erste 1774 Scherzhafte Lieder von Herrn Weiße.
o. A.: A. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 343
Der ungewöhnlichen und unerhört musikalischen Liedersammlung ist ein Doppelbogen mit Texten beigegeben.
Die Zeit, 20.02.1978, Nr. 08
Wer aus einer Liedersammlung ein bestimmtes Lied hören will, braucht nur einige Worte des Textes in die Suchmaschine einzutippen oder einzusprechen.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2000
Zitationshilfe
„Liedersammlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liedersammlung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liederplatte
Liedermacherin
Liedermacher
Liederlichkeit
liederlich
Liederschatz
Liedertafel
Liedertext
Liederzyklus
liedeswert