Lieferantenbeziehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lieferantenbeziehung · Nominativ Plural: Lieferantenbeziehungen
WorttrennungLie-fe-ran-ten-be-zie-hung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Management

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lieferantenbeziehung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier zahlen sich die zum Teil über Jahrzehnte vorhandenen Lieferantenbeziehungen aus.
Die Welt, 19.07.2002
Gegen die dortige Konkurrenz und die etablierten Lieferantenbeziehungen ist ein Erfolg über Nacht nicht zu haben.
Der Tagesspiegel, 02.01.2001
Die Erfahrung aus dem traditionellen Blumengeschäft kam den beiden vor allem in der handwerklichen Floristik und den Lieferantenbeziehungen zu Gute.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.2001
Die Swiss ist zu einer schlanken, sparsamen Fluglinie geworden, die regelmäßig ihre Lieferantenbeziehungen durchleuchtet und Kapazitäten mit Feingefühl steuert.
Die Zeit, 06.06.2012, Nr. 24
Außerdem rät der BDI zu häufigerem Personalwechsel in korruptionsgefährdeten betrieblichen Bereichen sowie zur Vermeidung von Abhängigkeiten in Lieferantenbeziehungen.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1995
Zitationshilfe
„Lieferantenbeziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieferantenbeziehung>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieferant
Liefer-Service
Liedzyklus
Liedzeile
Liedtradition
Lieferanteneingang
Lieferantenkredit
Lieferauflage
Lieferauftrag
Lieferauto