Lieferbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lieferbedingung · Nominativ Plural: Lieferbedingungen · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungLie-fer-be-din-gung
WortzerlegungliefernBedingung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bedingung, unter der eine Ware geliefert wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausschuß Gütesicherung Norm Preis Reichsausschuß allgemein aushandeln günstig vereinbart

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lieferbedingung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heft 6 behandelt die „Allgemeinen Lieferbedingungen für den Export von Anlagegütern“.
Die Zeit, 12.04.1956, Nr. 15
Intransparente Preise und Lieferbedingungen verhindern die so dringend notwendige Energieeinsparung.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1998
Um die Herstellung gütetechnisch einwandfreier Sitzmöbel zu erreichen, sind die nachstehenden Lieferbedingungen aufgestellt worden.
o. A.: Sitzmöbel. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1939], S. 321
Für Ihre Waschkombination leisten wir nach unseren Lieferbedingungen 1 Jahr Garantie.
o. A.: Waschkombination AEG Lavalux, o. O.: Allgemeine Elekticitäts-Gesellschaft [1957], S. 4
Bereits seit Oktober laufen die Leitungen in alle Welt heiß - Termine, Lieferbedingungen, Koordinationsprobleme wollen geregelt sein.
Die Welt, 10.03.2000
Zitationshilfe
„Lieferbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieferbedingung>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lieferbar
Lieferauto
Lieferauftrag
Lieferauflage
Lieferantin
Lieferbetrieb
Lieferbeziehung
Lieferdatum
Lieferdienst
Lieferengpass