Lieferkontrakt

Grammatik Substantiv
Worttrennung Lie-fer-kon-trakt

Verwendungsbeispiele für ›Lieferkontrakt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer schon zuvor an der WTB Lieferkontrakte auf die Ernte abgeschlossen habe, habe dennoch mit festen Preisen kalkulieren können.
Die Welt, 16.04.1999
Noch freilich profitiert Thyssen-Krupp von Lieferkontrakten mit Laufzeiten von etwa einem Jahr.
Der Tagesspiegel, 16.05.2003
Ab April werden die Lieferkontrakte mit den englischen und walisischen Stromerzeugern auf 30 Millionen von 40 Millionen Tonnen pro Jahr sinken.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1994
Obwohl eigentlich nur alte Lieferkontrakte mit DDR-Produkten abgewickelt werden sollten, explodierten im zweiten Halbjahr 1990 die Exporte ostdeutscher Betriebe gen Osten.
Die Zeit, 09.10.1992, Nr. 42
Das Großunternehmen kündigte lieber Lieferkontrakte, ehe es eigene Arbeitskräfte entlassen wollte, die nach dem patriarchalischen Firmenprinzip als „Kinder der Firmenfamilie“ auf Lebenszeit angestellt sind.
Die Zeit, 13.01.1975, Nr. 02
Zitationshilfe
„Lieferkontrakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieferkontrakt>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieferkiste
Lieferkette
Lieferfrist
Lieferfirma
Lieferfähigkeit
Lieferland
Liefermenge
Liefermonopol
liefern
Lieferquelle