Lieferschwierigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lieferschwierigkeit · Nominativ Plural: Lieferschwierigkeiten
Aussprache
WorttrennungLie-fer-schwie-rig-keit (computergeneriert)
WortzerlegungliefernSchwierigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hersteller Zulieferer anfänglich beheben erheblich verzögern zurückführen überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lieferschwierigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach weiteren zehn Tagen bestätigt der freundliche Herr die Lieferschwierigkeiten.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.2003
Die Kunden erhielten ein Schreiben, in dem Lieferschwierigkeiten angegeben wurden.
Die Welt, 12.02.2000
In der Folge hat der Handel mit Lieferschwierigkeiten bei den Empfangs-Dekodern zu kämpfen.
Der Tagesspiegel, 10.11.2002
Die halten die Erklärung für die Lieferschwierigkeiten für einen neuen Reklametrick.
Die Zeit, 26.10.1979, Nr. 44
So entstehen »graue Märkte« zum Abfangen von Lieferschwierigkeiten und Versorgungsmängeln.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6832
Zitationshilfe
„Lieferschwierigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieferschwierigkeit>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieferschein
Lieferquelle
liefern
Liefermonopol
Liefermenge
Lieferservice
Liefertag
Liefertermin
Lieferumfang
Lieferung