Liegehalle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLie-ge-hal-le (computergeneriert)
WortzerlegungliegenHalle
eWDG, 1969

Bedeutung

nach einer Seite offene, aber wettergeschützte und windgeschützte Halle für Liegekuren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Garten ist eine Liegehalle aus Holz für die Kinder gebaut worden.
Der Tagesspiegel, 05.03.2004
Darüber liegt eine glasverkleidete Liegehalle mit Blick auf Strand und Meer.
Die Zeit, 12.06.1959, Nr. 24
Die Anlage bestand aus einer Wirtschaftsbaracke mit Küche sowie einer offenen Liegehalle von 140 Quadratmetern Grundfläche.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.2002
In der morschen Liegehalle, in der sich nie ein Erwachsener aufhielt, bewirteten sie mich mit zerquetschten Knackern in Schüsseln aus Baumrinde.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 74
Gedeckte Liegehallen und Waldplätze mit Liegestühlen stehen dort zur Verfügung.
Die Zeit, 25.07.1957, Nr. 30
Zitationshilfe
„Liegehalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liegehalle>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liegegeld
Liegefahrrad
Liegecouch
Liegebank
Liege
Liegehang
Liegekorb
Liegekur
Liegemöbel
liegen