Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Liegemöbel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Liegemöbels · Nominativ Plural: Liegemöbel · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Lie-ge-mö-bel
Wortzerlegung liegen Möbel
eWDG

Bedeutung

Möbel, das zum Liegen dient
Beispiel:
Sitz- und Liegemöbel

Verwendungsbeispiele für ›Liegemöbel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Sitzmöbel werden beispielsweise immer mehr Ähnlichkeit mit Liegemöbeln bekommen. [Die Zeit, 06.10.1967, Nr. 40]
Jetzt ist die Galerie ein begehbares Biotop voll botanischer Plastiken und biomorpher Liegemöbel. [Der Tagesspiegel, 28.02.2004]
In den ersten drei Szenen kommen die Paare auch da zur Sache, am Boden oder auf den beiden Stühlen, die als Liegemöbel zweckentfremdet werden. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.1994]
Am eindrucksvollsten zeigt dies der Drang zu immer weicheren Sitz‑ und Liegemöbeln. [Die Zeit, 18.06.1965, Nr. 25]
Auf unserem Bild führt Kiesler dort eines seiner ausgeklügelten Sitz‑ und Liegemöbel vor. [Süddeutsche Zeitung, 15.06.2000]
Zitationshilfe
„Liegemöbel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liegem%C3%B6bel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liegekur
Liegekorb
Liegehang
Liegehalle
Liegegeld
Liegende
Liegendkampf
Liegenschaft
Liegenschaftsamt
Liegenschaftsbetrieb