Liese, die

Grammatik Eigenname (Femininum)
Worttrennung Lie-se
Wortbildung  mit ›Liese‹ als Erstglied: ↗Lieschen  ·  mit ›Liese‹ als Letztglied: ↗Bummelliese · ↗Faselliese · ↗Heulliese · ↗Nölliese · ↗Schwatzliese · ↗Zimperliese
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp, abwertend Mädchen, Frau
Beispiel:
sie ist eine dumme, liederliche Liese

Typische Verbindungen zu ›Liese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leipziger Nürnberger Radprofi dumm fleißig lieb sprichwörtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liese‹.

Zitationshilfe
„Liese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liese>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieschgras
Lieschen
Liesch
Lierne
Lienterie
Liesen
Liest
Lietze
Life-Island
Lifeisland