Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lift, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lift(e)s · Nominativ Plural: Lifte/Lifts
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Lift‹ als Erstglied: Liftboy · Liftschacht · Liftschwindel
 ·  mit ›Lift‹ als Letztglied: Ankerlift · Fassadenlift · Fassadenreinigungslift · Personenlift · Schilift · Schlepplift · Sessellift · Skilift · Tellerlift · Treppenlift
Herkunft aus gleichbedeutend liftengl < to liftengl ‘(auf-, hoch)heben’
eWDG

Bedeutung

Fahrstuhl
Beispiele:
der Lift des Hochhauses
das Hotel hat mehrere Lifts
wir sind mit dem, im Lift bis zum 10. Stock hinaufgefahren
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lift · Liftboy · liften
Lift m. ‘Aufzug’, Übernahme (1889) von gleichbed. engl. lift, das zum Verb to lift (s. unten) gehört; dazu Liftboy m. (um 1900), vgl. (vereinzelt) engl. liftboy, zu engl. boy ‘Junge, Bursche, Bediensteter’. liften Vb. ‘heben’, speziell in der kosmetischen Chirurgie ‘alternde, erschlaffende Haut heben, straffen’, in der Technik ‘Lasten in die Höhe heben’ (beide Mitte 20. Jh.), älter in der Seemannssprache (belegt seit etwa 1900, doch wohl älter); Entlehnung von engl. to lift ‘auf-, empor-, hochheben, in die Höhe heben, sich (in die Luft) erheben’, mengl. liften, entlehnt aus anord. lypta ‘hochheben’; verwandt mit Luft, lüften1 (s. d.).

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Lift‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lift‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer der Lifte brachte ihn in den zwanzigsten Stock des Turms, dort stieg er um. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 67]
Vielleicht gab es da einen Lift hinauf zu den Zimmern? [Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 892]
Wenn sie finanzielle Probleme bekommen, müssen sie nur mit dem Lift in den siebten Stock fahren. [Die Zeit, 08.07.1999, Nr. 28]
Aber schon im Lift nach unten fiel der Glauben ab. [Die Zeit, 26.11.1998, Nr. 49]
Dennoch brach ihm auf dem Weg vom Auto zum Lift Schweiß aus. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 163]
Zitationshilfe
„Lift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lift>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lifetimesport
Lifestylemagazin
Lifestyle-Magazin
Lifestyle
Lifeisland
Liftboy
Lifter
Lifting
Liftkurs
Liftschacht