Linderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Linderung · Nominativ Plural: Linderungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Lin-de-rung
eWDG

Bedeutung

Verringerung, Milderung der Heftigkeit einer unangenehmen Empfindung
Beispiele:
das Medikament, diese Spritze brachte, verschaffte ihm die erhoffte Linderung seiner Schmerzen
das Geld soll zur Linderung der Not der vom Erdbeben Betroffenen beitragen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

linde · lind · gelind(e) · lindern · Linderung
linde lind Adj. ‘der Empfindung wohltuend, mild, sanft, weich’, ahd. lind(i) (8. Jh.), mhd. linde, lint, mnd. linde, mit n-Ausfall und Vokaldehnung asächs. līði, aengl. līþe, engl. lithe ‘biegsam, geschmeidig’ führen mit aind. latā (aus *lṇtā) ‘Schlingpflanze, -gewächs’, lat. lentus ‘biegsam, träge, langsam, geduldig’, kymr. llathr ‘glatt, glänzend’ auf ie. *lent- ‘biegsam, nachgebend’. S. Linde, Lindwurm. gelind(e) Adj. ‘mild, sanft, weich, lieblich, leicht’, verstärktes lind(e), mhd. gelinde. lindern Vb. ‘mildern, erleichtern, besänftigen’ (15. Jh.); dazu Linderung f. (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschwächung · Erleichterung · Linderung · Lockerung · Milderung  ●  Palliation  fachspr., medizinisch

Typische Verbindungen zu ›Linderung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Linderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn man es vor sich hat, den wohl skandalträchtigsten Autor der Welt zu treffen, schafft das auch nicht unbedingt Linderung. [Die Zeit, 05.08.1999, Nr. 32]
Sie appellieren an andere, gemeinsam mit ihnen zur Linderung dieser Not beizutragen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]]
Sie werfen der Regierung vor, nichts zur Linderung ihrer Not unternommen zu haben. [Die Zeit, 01.02.2010, Nr. 05]
Seht her, ich bin nicht zum Vergnügen hier, ich bin krank, siech, und brauche Linderung! [Die Zeit, 09.10.1992, Nr. 42]
Es ist der Einsatz dieser Hilfe für die Verhütung, Bekämpfung und Linderung gesundheitlicher, wirtschaftlicher und sittlicher Not, gleichgültig, wodurch diese Not entstanden ist. [Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 448]
Zitationshilfe
„Linderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lindenschwärmer
Lindenhonig
Lindenholz
Lindengewächs
Lindenblütentee
Linderungsmittel
Lindheit
Lindigkeit
Lindwurm
Lineage