Linderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Linderung · Nominativ Plural: Linderungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Lin-de-rung
eWDG, 1969

Bedeutung

Verringerung, Milderung der Heftigkeit einer unangenehmen Empfindung
Beispiele:
das Medikament, diese Spritze brachte, verschaffte ihm die erhoffte Linderung seiner Schmerzen
das Geld soll zur Linderung der Not der vom Erdbeben Betroffenen beitragen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

linde · lind · gelind(e) · lindern · Linderung
linde lind Adj. ‘der Empfindung wohltuend, mild, sanft, weich’, ahd. lind(i) (8. Jh.), mhd. linde, lint, mnd. linde, mit n-Ausfall und Vokaldehnung asächs. līði, aengl. līþe, engl. lithe ‘biegsam, geschmeidig’ führen mit aind. latā (aus *lṇtā) ‘Schlingpflanze, -gewächs’, lat. lentus ‘biegsam, träge, langsam, geduldig’, kymr. llathr ‘glatt, glänzend’ auf ie. *lent- ‘biegsam, nachgebend’. S. ↗Linde, ↗Lindwurm. gelind(e) Adj. ‘mild, sanft, weich, lieblich, leicht’, verstärktes lind(e), mhd. gelinde. lindern Vb. ‘mildern, erleichtern, besänftigen’ (15. Jh.); dazu Linderung f. (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschwächung · ↗Erleichterung · Linderung · ↗Milderung  ●  Palliation  fachspr., medizinisch

Typische Verbindungen zu ›Linderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Linderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb beschränkt sich die Behandlung auf die Linderung der Symptome.
Die Welt, 21.10.2005
Und wenn man es vor sich hat, den wohl skandalträchtigsten Autor der Welt zu treffen, schafft das auch nicht unbedingt Linderung.
Die Zeit, 05.08.1999, Nr. 32
Es ist der Einsatz dieser Hilfe für die Verhütung, Bekämpfung und Linderung gesundheitlicher, wirtschaftlicher und sittlicher Not, gleichgültig, wodurch diese Not entstanden ist.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 448
Wenn man sich vom Massieren eine Linderung erhofft, darf man nicht zimperlich sein.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 17
Die Medikamente, die ihm verabreicht wurden, verschafften nur langsam Linderung.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 189
Zitationshilfe
„Linderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linderung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lindern
Lindenschwärmer
Lindenhonig
Lindenholz
Lindengewächs
Linderungsmittel
lindgrün
Lindheit
Lindigkeit
Lindwurm