Lineament, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lineament(e)s · Nominativ Plural: Lineamente
Aussprache 
Worttrennung Li-ne-ament · Li-nea-ment
Herkunft Latein
eWDG, 1969

Bedeutung

Anordnung von Linien
Beispiel:
Die Figurengruppen heben sich klar von dem mit einem feinen Lineament bedeckten Hintergrund ab [Bild. Kunst1958]
Linien der Hand, des Gesichts
Beispiel:
[sie biß dem Reichskanzler in den Finger] als er die Lineamente näher untersuchen wollte [E. T. A. Hoffm.Serapionsbrüder3,277]

Typische Verbindungen zu ›Lineament‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lineament‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lineament‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Charakterstudien zu sprechen scheint angesichts des großzügigen Lineaments etwas vermessen.
Die Zeit, 20.06.1986, Nr. 26
Linien verdichten sich zu fiktiven Grundrissen oder zum Lineament eines Stadtplanes.
Der Tagesspiegel, 20.12.1997
Bei Borsdorf scheint Bildwerdung stets von sprachlichen Mustern unterlegt, von assoziativen Lineamenten durchädert.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2002
Die den Grund überlagernden Formen mit den kammartigen Begleitschraffuren sind teils opak, teils durchsichtig, die fadenartigen Lineamente wirken wie die Reste eines Netzes.
Die Zeit, 01.01.1962, Nr. 01
Gemeinsamkeit ist eine eher sachlich präzise, vom Lineament des Jugendstils gestützte, als impressive Malweise, Ausdruck der Distanziertheit der Künstler zum Impressionismus (Ausnahme Modersohn).
o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337
Zitationshilfe
„Lineament“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lineament>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
linealisch
Lineal
Lineage
Lindwurm
Lindigkeit
linear
Linearbeschleuniger
Lineareruption
Linearisierung
Linearität