Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Linienrichter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Linienrichters · Nominativ Plural: Linienrichter
Aussprache 
Worttrennung Li-ni-en-rich-ter
Wortzerlegung Linie Richter
eWDG

Bedeutung

Ballsport Helfer des Schiedsrichters, der Fehler und Verstöße gegen die Spielregeln, die dem Schiedsrichter entgangen sind, durch Winken mit einer Fahne anzeigt

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Linienrichter  ●  Outwachler  ugs., österr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Linienrichter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linienrichter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Linienrichter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aber ruft sofort die Linienrichter der deutschen Politik auf den Plan. [Die Zeit, 13.08.1998, Nr. 34]
Ich habe anfangs so gut wie nichts vom Spiel gesehen, und in der entscheidenden Szene stand dann zufällig auch noch der Linienrichter vor meiner Nase. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Am Ende des Spiels erinnert sich niemand an die guten Leistungen des Linienrichters. [Die Zeit, 13.08.2003, Nr. 33]
Die Linienrichter müssen dazwischen gehen, wenn sich zwei Spieler schlagen wollen. [Süddeutsche Zeitung, 28.01.2003]
Der Linienrichter hat ihn nur mit gutem Zureden vertreiben können, denn noch war ja nicht Schluss. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.2002]
Zitationshilfe
„Linienrichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linienrichter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linienregiment
Linienraster
Linienpapier
Linienornament
Linienomnibus
Linienriss
Linienschiff
Linienschifffahrt
Linienschreiber
Linienspektrum