Linienschiff, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Li-ni-en-schiff
Wortzerlegung LinieSchiff
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Linienflugzeug

Typische Verbindungen zu ›Linienschiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linienschiff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Linienschiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen jungen Jahren war er auf Linienschiffen als Sänger aufgetreten.
Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18
Auch die deutschen Linienschiffe sichten jetzt feindliche Panzerkreuzer an Backbord.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 103
Die Anwendung der Artillerie ist bei allen Linienschiffen sehr ähnlich.
Der Tag, 08.01.1901
Für den Einsatz in dänischen Gewässern steht außerdem das Linienschiff »Schlesien« bereit.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 5158
Ein winziges Linienschiff liegt isoliert an dem Inselstreifen zwischen den Ufern.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1927. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1927], S. 204
Zitationshilfe
„Linienschiff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linienschiff>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linienriss
Linienrichter
Linienregiment
Linienraster
Linienpapier
Linienschifffahrt
Linienschreiber
Linienspektrum
Liniensystem
linientreu