Linientreue, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Linientreue · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Li-ni-en-treue

Typische Verbindungen zu ›Linientreue‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linientreue‹.

Verwendungsbeispiele für ›Linientreue‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht alle aber hatten in der DDR so viel Linientreue bewiesen.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.2004
Sie unterhielt uns mit viel Chance, amüsierter Überlegenheit und witziger Linientreue.
Die Zeit, 08.09.1955, Nr. 36
Für 14.30 Uhr war noch einmal die CDU-Fraktion zusammengekommen, übte in einer Probeabstimmung die Linientreue.
Bild, 01.11.2001
Der Geist steht immer unter einem gewissen Argwohn, auch wenn er zur Linientreue entschlossen ist, und er steht zu Recht darunter.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 25006
Jesus-Freunde erkennen keine ideologischen Grenzen, Parteizwänge, Linientreue oder Denkverbote an.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 188
Zitationshilfe
„Linientreue“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linientreue>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
linientreu
Liniensystem
Linienspektrum
Linienschreiber
Linienschifffahrt
Linienverkehr
linieren
Linierung
liniieren
Liniierung