Linksabweichler

Worttrennung Links-ab-weich-ler
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend Abweichler mit stärkerer Linksorientierung, als die Parteilinie zulässt

Verwendungsbeispiele für ›Linksabweichler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Früher hätten sie Lafontaine »Linksabweichler« genannt, heute feiern ihn selbst die Konservativen.
Die Zeit, 11.07.2007, Nr. 29
Es sei unmöglich, was er sich erlaube; die Linksabweichler würden von der Parteispitze wesentlich härter angefasst für einen ähnlichen Mangel an Solidarität.
Die Welt, 22.03.2004
Der Internationalismus war eine Sache der Linksabweichler und Anarchisten in der Sowjetunion - die wurden gnadenlos verfolgt und ausgeliefert.
Der Tagesspiegel, 29.11.1997
Dort amalgamiert es sich mit Vorläufern aus den Alternativbewegungen der Nachkriegszeit, im Osten mit den Resten der Bürgerrechtsbewegung und den intellektuellen Linksabweichlern der DDR.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2003
Während die ersten DKP-Lehrer aus dem Staatsdienst flogen, begann der DGB den Kampf gegen maoistische Jugendgruppen und Linksabweichler.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„Linksabweichler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linksabweichler>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linksabbiegerspur
Linksabbieger
Links-rechts-Kombination
Links-links-Ware
links stehend
linksalternativ
Linksanwalt
Linksausfall
Linksauslage
Linksausleger